Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2006, 17:06   #1   Druckbare Version zeigen
bibe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Wie funktioniert Scheibenenteiser?

Hi,
ich habe 'mal wieder eine Frage aus der praktischen Alltagschemie.

Wie funktioniert Enteiser, den man zum Enteisen der Auto-Fensterscheiben verwendet? Bisher weiß ich, dass es sich um eine Flüssigkeit handelt, die einen Schmelzpunkt von weit unter 0°C hat. In der Praxis finden hier Stoffe, wie Ethanol (-114°), Ethylenglycol (-16°) und Isopropanol (-89°) Einsatz. Selbst ein Gemisch dieser Substanzen mit Wasser gefriert also erst sehr viel später als reines Wasser.

Nun will man aber hier (anders als bei der Substanz, die man z. B. Kühlflüssigkeit beimischt) nicht präventiv verhindern, dass Eis entsteht, sondern gibt die Flüssigkeit auf bereits vereiste Scheiben. Wieso schmilzt das Eis? Klappt das nur, wenn der Enteiser >0° hat und so bereits eine oberste Eisschicht schmilzt, was dann fortgesetzt wird oder ist die Reaktion zwischen den genannten Substanzen und Wasser gar exotherm, so dass es "ganz von alleine" warm wird, das Eis schmilzt und die Flüssigkeit dann verhindert, dass es gleich wieder gefriert?

Vielen Dank für eure Hilfe,
viele Grüße
BiBe
bibe ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige