Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.11.2006, 19:54   #2   Druckbare Version zeigen
PaGe  
Mitglied
Beiträge: 549
AW: Verhältnisformel

Ich wähle mal einen anderen Anfang. Dann wird es hoffentlich verständlicher.
Deine organische Verbindung wird verbrannt. Daher wird alles C in CO2 umgesetzt. Also entspricht die Stoffmenge an CO2 der Stoffmenge an C.
Gleiches gilt für H, das in H2O umgesetzt wird, sprich 2*n(H2O)=n(H).

=> 1,022 g/(44 g/mol) = 0,023 mol CO2 => 0,023 mol C in Verbindung.
H wird analog berechnet.

Nun hat man das Problem, dass man die Stoffmenge des Sauerstoffs nicht direkt messen kann. Daher berechnet man die Masse der oben errechneten Stoffmengen von C und H und zieht dies von dem Ausgangsgewicht ab. Das ist das Gewicht an O in der Probe(sofern nicht noch andere Elemente enthalten sind). Mit der Molmasse kannst du dann die Stoffmenge an O ermitteln.
Nun hast du das molare Verhältnis und sucht nur noch den kleinsten gemeinsamen Nenner.
PaGe ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige