Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.11.2006, 18:09   #34   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Sich zersetzende Geldscheine

Die Vermutung mit der Partydroge ist gar nicht mal so abwegig. Vorstellbar ist es durchaus, dass in irgendeinen Drogenlabor anstatt Salzsäure Schwefelsäure zur Protonierung verwendet wurde und so das Hydro-Hydrogensulfat anstelle des Hydrochlorids endstand. Wenn dieses nun in Kontakt mit Geldscheinen kommt (was durchaus nicht selten der Fall ist...) wird die Papierstruktur langsam zersetzt/spröde.
Dass in den Medien ständig von Sulfatsalzen anstelle von Hydrogensulfaten gesprochen wird ist halt so. Sonderlich aufregen sollte man sich deswegen nicht...
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige