Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.11.2006, 02:34   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Hilfe beim Wetter machen

Wenn's so einfach waere...
Aber sooo schwer ist es dann auf Kindergartenniveau auch nicht:
Man nehme ein altes Aquarium mit einem Deckelbrett und baue auf einer Seite einen See oder das Meer in Form einer Schuessel ein. Darueber strahlt eine Gluehbirnensonne(vielleicht ein 20 oder 50 W/12V Halogen-Reflektorstrahler, je nach Groesse Deines Universums) Auf der anderen Seite des Aquarims wird ein "Feld" angelegt, schoen richtig mit Kressesamen. Am Himmel ueber dem Feld installierst Du ein Nagelbrett (Brett mit regelmaessigm Lochraster und lange Naegel durchstecken, meinetwegen grau anpinseln als Wolken) an dem sich Kondenswasser bildet, das dann auf das Feld tropft/regnet.
Niederschlag bildet sich immer an der kuehlsten Stelle also u.U die Sonne mit Zeitschaltuhr begrenzen und notfalls ab und zu eine Kaltfront mit Gefrierakkus an die Nagelkoepfe anlegen (und wenn alles schief geht nach Kindergartenschluss etwas Petrus spielen)...
Dazu die Kinder draussen Wetter beobachten lassen, Thermometer, Regenmesser und eine Tabelle malen wie warm es ist: bei Regen und Sonne und wieviel Wolken am Himmel sind
So kann man schoen erarbeiten wie Wetter "funktioniert" auch wenn das Modell natuerlich unzulaenglich ist, aber das verzeihen Kinder gerne, spaetestens wenn es dann Kresse zu ernten gibt.

Tja, und was hat das mit Chemie zu tun.... NIX, Physik ist auch schoen...
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige