Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.11.2006, 19:16   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: brauche dringend hilfe -> Elektronennegativität ..

Zitat:
hey super danke danke, dass du dir so viel zeit und mühe gemacht hast.. also 1 und 2 hab ich jetzt verstanden ..
a) gern und b) Wunderbar
Zitat:
kannst du (ich darf doch du sagen oder?!)
Sowieso. Ich bin, siehe Profil, 18. Und im Forum sind wir in der Regel eh per du.

Also: Zuerst einmal suchst du dir aus einem Periodensystem die EN-Werte für alle in den Verbindungen angegeben Werte aus. Dann berechnest du die Differenz der EN-Werte. Anhand dieser Differenz kannst du dann sagen:
hohe Differenz: polar
niedrige Differenz: unpolar
Je mehr ein Ladungsschwerpunkt gebildet wird, desto polarer ist die Sache. Sind die Ladungen schön verteilt, wirds unpolar. Ich finds am praktischsten, sich die EN-Werte direkt über die Elementsymbole zu schreiben, da sieht mans dann gleich.
Jetzt klar?

Wenn du auf den untenstehenden Link klickst, bekommst du (meine handgeschriebenen) Lösungen:
http:///i/aj1nza5eqayp3pn4b.jpg

Geändert von kaliumcyanid (07.11.2006 um 19:27 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige