Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.11.2006, 11:34   #6   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Kurze Frage zur Halbwerts- und Strahlungszeit

Nützlich ist folgende einfache Regel:
Schwach radioaktiver Müll > Lange HWZ, lange bis sehr lange Lagerung nötig
Stark radioaktiver Müll > Kurze HWZ, relativ kurze Lagerzeiten.

Das Nuklidgemisch im Nuklearabfall bewirkt, dass die Strahlungskurve ausgeprägter wird: Sehr starker Strahlungsrückgang zu Beginn
(Das beginnt im Reaktor, wo nach dem Abschalten schon in Sekunden eine sehr merkliche Verminderung einsetzt, setzt sich fort im Brennelementlager, wo die Stäbe am Anfang noch kochen wie Tauchsieder, dann jedoch nur noch wenig Kühlung benötigen)

und geringere Reststrahlung über sehr lange Zeiträume, die Kuve läuft also flacher aus als bei einem Reinnuklid.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige