Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2006, 01:37   #4   Druckbare Version zeigen
veroveraar Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 748
AW: wann ist ein Gas wirklich ein Gas?

Wenn wir also Wasser bei 0,3°C betrachten (bei Normalbedingungen) wäre ja das Wasser noch flüssig, bei 0° gefriert es. Es existiert aber trotzdem noch flüssiges Wasser neben dem gefrorenen. Wird das Wasser als gefroren bezeichnet, wenn das Gleichgewicht Wasser/Eis zu mindestens mehr als 50% auf der Seite von Eis liegt?
Nach der Diskussion da oben frage ich mich jetzt noch mehr, wie man Aggregatzustände unterscheiden kann, denn wenn ich mir einen Topf mit kochendem Wasser angucke, dann bekomme ich schnell den Eindruck, dass das meiste Wasser nicht in Form von Gas, sondern in Form von kleinen TRöpfchen entweicht...
Kann man dann Gase so definieren, dass sie meine Problemstellung mitberücksichtigen? Wie würde dann diese Definition lauten?

Geändert von veroveraar (02.11.2006 um 01:50 Uhr)
veroveraar ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige