Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2006, 16:04   #4   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Aufhebung der Entartung der p-Orbitale??

In der Spektroskopie sollte man in der Vorstellung von Zuständen bleiben. Darin lässt sich ganz einfach die Aufspaltung in 2 p-Zustände erklären.
Wenn man im Orbital-Modell bleibt ist es eben nicht einsichtig, dass bei einem einzelnen Atom ohne Liganden die p-Orbitale verschiedene Energien haben sollen. Eine Aufhebung der Entartung ist o.k. bei z.B. den d-Orbitalen im nicht kugelsymmetrischen Ligandenfeld. Aber ein nacktes, kugelsymmetrisches Atom ?
Es gibt immer die Gefahr einen Teil einer Modellvorstellung in eine andere übertragen zu wollen und sich damit Verständnisprobleme einzuhandeln weil zwei Modellvorstellungen eben unterschiedliche Ergebnisse liefern.
Die Term-Vorstellung (Zustände) erklärt die spektroskopischen Eigenschaften,
die Orbitalvorstellung Bindungseigenschaften.
Es gibt Beispiele bei denen beide Modelle das gleiche Ergebnis liefern, aber auch Ausnahmen.

miez.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Na-Termschema.jpg (445,4 KB, 34x aufgerufen)
miez ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige