Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2006, 14:53   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.850
AW: 1-Cent-Stüch in Salpetersäure auflösen

Nunja, Jolem. Stahl ist nicht geschmiedetes Eisen sondern eine Eisenlegierung, die einen gewissen Ateil an Kohlenstoff enthält. Und eventuell auch andere Metalle.

Wenn es Dir gelingt durch Pressen ein Metallgitter (wesentlich) dichter zu machen, magst Du vielleicht erfolg haben. (Ich wüßte nur gerne, womit Du diesen gigantischen Druck herkriegst.) Spätestens wenn der Druck aber weg ist, dann ist die alte Dichte wiederhergestellt. Schmieden und Pressen geben dem Metall lediglich eine andere Form.

@ starwatcher:

Der Eisenkern sollte sich ansich lösen. Stahl kann aber auch andere Stoffe enthalten als nur Eisen und Kohlenstoff. Das können auch Dinge sein, die eine dünne, durchsichtige Schicht auf dem Stahlkern bilden, die den Kern vor einem weiteren Angriff durch Säure schützt. Er löst sich dann nicht auf.
(Eine genaue Zusammensetzung des Stahls habe ich bei der Münzeschreibung unter Wikipedia nicht gefunden.)
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige