Anzeige


Thema: Quantenzahlen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.10.2006, 20:21   #12   Druckbare Version zeigen
samhain  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Quantenzahlen

also gut, ich versuch sie euch ma meiner meinung nach zu beantworten und ihr sagt mir dann ob das jez so stimmt oder net ja?

1. n=1: 2n^2 -> 2*1^2=2
n=2: 2n^2 -> 2*2^2=8
n=3: 2n^2 -> 2*3^2=18

so, ok jez hab ich das ausgerechnet bis n=3, aber das ist doch noch lang kein beweis oder?

2. keine ahnung, wüsste jez auch net wie man danach bei google oder wiki suchen sollte. hat es etwas damit zu tun, wenn n=1 ist, dass dann l und m null sind und man nur den spin ändern kann? hab echt keine ahnung.

3. vielleicht weil nach 2 elektronen die edelgaskonfi eingetroffen ist?? aber warum ausgerechnet nach 2 und nicht wie üblich bei 8

4. edelgaskonfi hab ich bei wiki rausgefunden. valenzelektron nennt man das letzte elektron auf der äusersten schale oder? aber wie erkläre ich elektronenkonfi? ich habe bis titan die konfiguration per hand gemacht, aber erklären kann ich es nicht.

5. ka

6. Ne und O. die anderen sind edelgase, die nicht bzw so gut wie garnicht reagieren wollen

7. siehe aufgabe 6

8. kation ist ein postiv und anion ein negativ geladenes atom

9. cl- hat 18 elektronen, k+ hat 19 elektronen und CA 2+ hat 22 elektronen

10. ione sind doch geladene atome oder? versteht einer von euch die fragestellung?

11. gitterenergie gibt die menge der arbeit an um atome unendlich weit voneinanderer zu entfernen (hab ich jez von wikipedia zusammengefasst. hab ichs denn überhaupt richtig verstanden?)

12. schmelzpunkt gibt die temperatur an, bei der ein stoff beginnt zu schmelzen


so das wars, bitte gebt mir ein feedback, was richtig und was falsch ist!! danke!!
samhain ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige