Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.10.2006, 18:53   #7   Druckbare Version zeigen
BerniO1986 Männlich
Mitglied
Beiträge: 83
AW: Signifikante Stellen

Zitat:
Es macht wenig Sinn die mehrfache Anzahl an signifikanten Stellen mitzuschleppen. Zum Beispiel würde statt 2 g / (100,123 g/mol) auch 2 g / (100 g/mol) mehr als ausreichen.
Also das würd ich nicht sagen. Ich hab es so gelernt, dass man bei Zwischenergebnissen immer eine Stelle hinter der letzten signifikanten Stelle mitführt.

Zitat:
Geben sie die Zahl der signifikanten Stellen der folgenden größen an:
122g; 0.0002796g etc. ( da gibts noch mehr, die will ich dann aber selbst machen)
3 und 4

Zitat:
Runden Sie die folgenden Zahlen auf 4 signifikante stellen:
12345.670; 3.218*10^3 etc. ( da gibts noch mehr, die will ich dann aber ebenfalls selbst machen)
1235*^10^1 und die zweite dürfte so schon stimmen, da nach meinem Wissen, die Zehnerpotenz nicht berücksichtigt wird.

Man geht im Allgemeinen vom Komma aus.

ist die Zahl "groß" d.h. >1

z.B. 100 hat diese Zahl 3 signifikante Stellen. Nimmt man allerings nun 1*10^2 (die eigentlich die gleiche Zahl ist) besitzt diese nur noch 1 signiikante Stelle.

bei "kleinen" Zahlen, d.h. <1

z.B. 0,05 besitzt diese Zahl eine sign. Stelle sowie 5*10^-2
bei 0,0500 hat man 3 sign. Stellen nämlich die Unterstrichenen:

0,0500

Im Allgemeinen lässt sich bei diesen "kleinen" Zahlen sagen, dass alles was ich durch eine ganzzahlige Zehnerpotenz ausdrücken lässt, in der Sign. keine Rolle spielt.

Im Übrigen bin ich eigentlich mit der Sign. immer auf Kriegsfuss gestanden, da unser früherer Klassenvorstand den ich im Fach Analytische Chemie gehabt habe, das komplette Testbeispiel gestrichen hat wenn die Sign. nicht gepasst hat.

MfG

Berni
BerniO1986 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige