Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2006, 20:49   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Sind diese Stoffe giftig?

Zitat:
Zitat von w2 Beitrag anzeigen
Hallo!

Ich habe mal ein paar Fragen hierein geschrieben, damit ich keine weiteren Beiträge erstellen brauche...

Glycerin: Warum ist das hier als reizend gekennzeichnet und auf meinem Fläschchen steht nix?? http://www.seilnacht.com/Chemie/ch_glyce.htm
Und außerdem warte ich darauf, dass es auf einem Uhrglas fest wird an meinem Fenster bei < 18°C (Glycerin Doppelt Dest. Reinst 99%). Aber das wird nicht flüssig Wieso nicht?
Wie denn nun ? Es wird nicht fest oder nicht flüssig ? - Ich geh mal davon aus, du hast es flüssig und erwartest dass es kristallisiert. Das wird nicht eintreten, weil erstens auch reine Substanzen oft als flüssige Phase metastabil sind und nicht am Festpunkt erstarren. Zweitens ist reines Glycerin extrem hygroskopisch, so dass es an der Luft mehr und mehr Feuchtigkeit zieht und so der Festpunkt noch weiter gedrückt wird. Vergiss es.
Zitat:
Cetylalkohol: Methanol ist giftig, Cetylalkohol ist brennbar und stinkt. Ist das auch giftig, wenn es verbrannt wird (hat eine OH-Gruppe)?
Cetylalkohol hat selbstverständlich ne -OH Gruppe, sonst wärs ja kein Alkohol. Es ist eine denkbar harmlose Substanz, die bspw auch in Crèmes zur äusserlichen Anwendung als Emulgator eingesetzt wird. Ist weder giftig noch sonstwie gefährlich. Brennbar vielleicht, aber nicht leicht entzündlich.
Zitat:
T-Stoffe: Ist es richtig, dass jeder Erwachsene Stoffe, die mit T bzw. T+ gekennzeichnet sind, kaufen kann? Oder Salpetersäure? Also gibt es irgendwelche nicht-radioaktiven Stoffe, die man nicht zu kaufen bekommt (älter/gleich 18 Jahre)?
Kaliumpermanganat (nicht T!) wollte man mir nicht geben, ich denke, das war irrtümlich so und werde nochmal nachfragen.
Falls dem wieder nicht so ist, kennt ihr eine schnelle & gute Chemikalien"apotheke" aus Erfahrung im Internet?

Danke....
Nein, man kann nicht alles so einfach kaufen. Siehe einschlägige Gesetzgebung; für manches braucht man einen sog. Sachkundenachweis und muss dem Händler eine Endverbleibserklärung unterschreiben.
KMnO4 ist zwar nicht besonders giftig, aber ein sehr kräftiges Oxidationsmittel, es ist daher brandfördernd und wird aus diesem Grunde nicht so ohne weiteres abgegeben. Es hat ein gewisses Missbrauchspotential (Bombenbastelei, unerlaubte Pyrotechnik u dgl).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige