Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.10.2006, 15:27   #1   Druckbare Version zeigen
Keira weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 765
Frage Definition von Salz bzw. Oxid

Nach einigen Redoxreaktionen war ich verunsichert. Als zweiten Schritt muss man ja eine Dissoziationsgleichung machen und ich habe fälschlicherweise ClO2 dissoziiert - und Oxide dissoziieren ja nicht. Da unter einigen Schülern später die Frage auf: strenggenommen sind Salze ja auch Oxide - warum können diese aber dissoziieren? Woran merkt man an der Formel, ob es sich um ein Salz oder ein Oxid handelt?
Ich bin nicht ganz sicher und hoffe, jemand überprüft meine Vermutung:
Salze bestehen immer aus einem Metall in Verbindung mit einem Nichtmetall und Sauerstoff.


wikipedia.de hat mit leider nicht weitergeholfen:

Ein Oxid (v. grch. oxys scharf, spitz, sauer) ist eine Sauerstoff-Verbindung, in der dieser die Oxidationszahl -II hat. Das ihnen zugrunde liegende O2--Ion ist nur in Schmelzen und in Kombination mit Kationen (in Form von Salzen) existent, nicht jedoch als freies Ion. Es ist eine extrem starke Base und wird somit in wässriger Lösung quantitativ zum Hydroxid-Ion protoniert. Sauerstoff bildet mit fast allen Elementen isolierbare Oxide, mit Ausnahme von Helium, Neon, Argon, Krypton und Fluor. Fluor nimmt hierbei eine Sonderstellung ein, weil zwar die Sauerstoffverbindungen OF2, O2F2 und O4F2 darstellbar sind, diese Stoffe aber wegen der höheren Elektronegativität des Fluors nicht als Fluoroxide, sondern als Sauerstofffluoride bezeichnet werden....
__________________
Always look on the bright side of life...
http://www.wiseguys.de/
"Hauptsache, die Chemie stimmt...!"
http://www.hannover96.de/
Keira ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige