Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.10.2006, 13:33   #3   Druckbare Version zeigen
w2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 119
AW: Masse in 1 Sek. auf 300°C

Zitat:
Zitat von MTG Beitrag anzeigen
wenn du einen körper erwärmst oder abkühlst, dann dehnt er sich aus, bzw zieht sich zusammen. je nach stoff mehr oder weniger stark. durch schnelles erwärmen oder abkühlen, gerade bei stoffen mit schlechter wärmeleitfähikgeit kommt es dann zu regionen die sehr warm sind und welchen die im vergleich dazu schon/noch sehr kalt sind. dadurch entstehen spannungen im material und es kann brechen.
mit quarzglas könnte dir das zb nicht passieren. der ausdehnungkoeffizient beträgt nahezu null. das quarzglas kannst du also auch auf 2000°C erhitzen und danach in ein eisbad werfen, es passiert gar nichts.
Aha und wenn ich ein Material mit einer schlechten Wärmeleitfähigkeit, dass bricht, wenn man es erhitzt in kaltes Wasser wirft, in kürzester Zeit (1 Sek.) von 20°C auf 300°C oder noch mehr erhitze (Schmelztemp. liegt mal weit darüber), passiert dann das, was auch passiert, wenn man es langsam über der Flamme erhitzt?

Oder doch irgendein besonderer Effekt?

Ich kann es leider nicht testen
w2 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige