Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.10.2006, 20:28   #9   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.701
AW: Epoxidharz im Ofen

Zitat:
Zitat von pyrolysefreak Beitrag anzeigen
Heyho @all,

ich bin der "Kumpel" von dem epoxidjunkie gesprochen hat ;-)

Also wir haben gestern fleißig geschrubbt - Anwärmen des Ofens haben wir aber nicht probiert. Nachdem wir das meiste mit den Schwämmen und dem Oberflächenscharber rausbekommen hatten, ließen wir über Nacht die Pyrolyse (Selbstreinigungsfunktion) laufen. Den Qualm der anfangs entstand haben wir mit einem Gartenschlauch vors Haus geführt, aber das war auch nicht mehr so gigantisch viel und es ließ auch nach, bis schließlich alles "rausgequalmt" war. Ich denke mal der Kram dürfte jetzt raus sein - bei 500-600°C ist das schon alles "verdampft"...

Ich rate nun wirklich jedem, niemals eine Platine bei 300°C in den Backofen zu stecken ^^

Schöne Grüße
pyrolysefreak

Ich frag mich was das für ein Ofen ist. Ein normaler Backofenherd kommt nur auf ca. 280 °C. Hier habt nicht zufällig einen Muffelofen.

Übrigens Temperschritte in der Leiterplattenindustrie liegen so bei 140-160° C. Bei 300° C vekokelt eigendlich schon so ziemlich alles. Gelötet wird bei 288° C, wenn bleihaltiges Lot eingesetzt wird.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige