Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.10.2006, 06:53   #5   Druckbare Version zeigen
w2 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 119
AW: Teclubrenner bzw. Erhitzerplatte kaufen

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
Zum Erhitzen würd ich eher mit Heizplatten oder Bädern (Wasserbad, Ölbad, Sandbad) arbeiten.
Leider leider sehr teuer, kosten mehrerer hundert Euro, ess seidenn macht nimmt so einen Hightech Apfelmuskocher für rund 200 Euro http://www.neolab.de/shop/nshopartdetails.do?kgrpId=4520

Zitat:
Und auch immer an den Bedarf und die Anwendung denken. Vielleicht langt für einige Sachen auch ein einfacher Spiritusbrenner. Für ein einfaches Erhitzen braucht man kein 800€-Ceranfeld.
Ich kenne die Spiritusbrenner nicht, aber denke mal, für die ganzen Unterrichtsversuche (meistens ja nur Erhitzen) ist doch ein Kartuschenbrenner für 80 Euro brauchbarer. Oder etwa nicht?

Hier mal ein Detail-Beispiel zu nem Kartuschenbrenner:

Zitat:
Flammtemperatur: 1700° C
Arbeitstemperatur: 710° C
Was genau unterscheidet jetzt die Arbeitstemperatur von der Flammtemperatur? Gibt sie die max. Materialbeanspruchung an?

Kann jemand grob aus Erfahrung sagen, wie der Wärmeverlust der Flammtemperatur (rauschende Flamme) in 1, und 2 Metern über der Flamme ist- noch sehr heiß, wenn man 2 m über die Flamme die Hand hält?
(Kann das leider nicht testen, haben derzeit nur theoret. Unterricht).

Grüße

Geändert von w2 (02.10.2006 um 06:59 Uhr)
w2 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige