Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.09.2006, 13:06   #1   Druckbare Version zeigen
Aliquis est Nemo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
Konjugation bei Hydroxylierung

Hallo,

ich habe Schwierigkeiten beim Verständnis eines Satzes aus meinem Lehrbuch, in welchem es um das Cytochrom-P450 System geht . Dort steht: "Die Einführung von Hydroxylgruppen schafft die Möglichkeit zur Konjugation mit stark polaren Stoffen (zum Beispiel Glucuronat oder Sulfat), was die Löslichkeit des modifizierten aromatischen Moleküls beträchtlich steigert."
Ich kenne den Begriff Konjugation nur im Zusammenhang mit Doppelbindungen, wo er ein deloklisiertes pi-Elektronensystem beschreibt. Heißt es auch in diesem Fall, dass es zu Wechselwirkungen auf pi-Orbitalebene kommt (mit Ausbildung einer kovalenten Bindung?), oder ist eine andere Bindungsart gemeint (eventuell aufgrund von unterschiedlichen Partialladungen?).

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank schon jetzt

Marc
Aliquis est Nemo ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige