Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2006, 18:19   #10   Druckbare Version zeigen
lindan Männlich
Mitglied
Beiträge: 278
AW: Peroxide(organisch/anorganisch)

aber aber, gerade weil acetonperoxid aktuell in den medien ist, würde ich wenigstens einen kleinen geschichtlichen teil erwähnen welcher zeigt das das zeug eigentlich schon altbekannt ist....:

"Acetonperoxid wurde im Jahre 1895 von Dr. Richard Wolffenstein an der Technischen Hochschule Berlin bei der Untersuchung der Oxidation von Coniin mit Wasserstoffperoxid in Aceton als Lösungsmittel zufällig entdeckt. Ein Herstellungsverfahren für Acetonperoxid wurde von ihm im Jahre 1895 unter der Nummer D.R.P. 84953 in Deutschland zum Patent angemeldet. Baeyer und Villiger publizierten im Jahre 1899 und 1900 einige Artikel über die Bildung dimeren und trimeren Acetonperoxids. Im Jahre 1925 wurde es zwar unter der Nummer D.R.P. 423,176 in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern von den Sprengstoffwerken Dr. R. Nahnsen & Co. AG, Hamburg als angeblich sicherer und stabiler Initialsprengstoff zum Patent angemeldet.

Die extreme Schlagempfindlichkeit, Flüchtigkeit (6,5 % in 24 h bei 14 – 18 °C) und mangelnde Stabilität verhinderten jedoch jegliche praktische Nutzung (vgl. Rohrlich/Sauermilch) aufgrund der großen Gefährlichkeit.

A.E. Thiemann schlug im Jahre 1942 die Nutzung dimeren und trimeren Acetonperoxids als Zusatz zur Verbesserung der Zündwilligkeit des Dieselkraftstoffs vor.

Tetrameres Acetonperoxid wurde erst im Jahre 1999 von chinesischen Forschern entdeckt." Quelle Wikipedia
lindan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige