Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2006, 14:30   #5   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Umweltschädliche Treibgase

Da zu muss man sagen: Die Verwendung u.g. Stoffe ist in Deutschland (bzw. der EU) ganz allgemein verboten, seit ca. 15 Jahren - wegen Schädigung der Ozonschicht.
Die Anwendung halogenierter KW war ja vielfältig: Kühlmittel für Kühlschränke, Treibgase in Sprühdosen, Löschmittel, Lösungsmittel (markant: Tetrachlorkohlenstoff, sehr gesund). Eine Ausnahme bildet Perchlorethylen in der sog. chemischen Reinigung. Das wird da aber in geschlossenen Systemen gehandhabt und auch vernünftig entsorgt und ist so weniger problematisch. Eine Ausnahme gibts auch bei den Halonen: Flugzeuge -> Handfeuerlöscher *. Da darf das Zeug verwendet werden. Auch in Dritte-Welt-Ländern finden sich noch Halon-Löschanlagen. Heute findet man als Ersatzstoffe für Treib- und Brenngase Propan, Butan, Methan. Löschmittel wären z.B. Stickstoff, Argon oder Kohlenstoffdioxid (ansonsten die üblichen: Pulver, Wasser, Schaum). Lösungsmittel gibt es auch genug. Aceton, Essigsäureethylester, Terpentinersatz...

Achja, Dichlormethan (ein HKW) findet man heute noch in Abbeizmitteln, und in Holzschutzmitteln und Antifoulingfarben sind auch diverse HKWs enthalten. Wie es da von der rechtlichen Seite her aussieht weiss ich nicht, dürfte aber stark eingeschränkt bis verboten sein.

*aufgrund der tlw. sehr giftigen Verbrennungsprodukte sicherlich nicht unbedingt empfehlenswert.

Geändert von kaliumcyanid (16.09.2006 um 14:35 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige