Anzeige


Thema: Reaktivität
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.2006, 15:34   #3   Druckbare Version zeigen
VGFan  
Mitglied
Beiträge: 5
AW: Reaktivität

Du kennst doch wohl die KKK und SSS Regel

Die KKK-Regel (Kern-Kälte-Katalysator-Reaktion) ist eine wichtige Regel bei der Substitutionsreaktion an Aromaten. Die drei Ks stehen dabei für Kälte, Katalysator und Kernangriff. Das bedeutet: Für eine elektrophile Substitution (zum Beispiel Bromierung) am aromatischen System selbst sind relativ niedrige Temperaturen (etwa 0 °C) und ein Katalysator notwendig. Wird die elektrophile Substitution in der Gegenwart eines Katalysators sowie bei relativ tiefen Temperaturen durchgeführt, so findet die Substitution mehrheitlich am Kern (meistens ein Aromat) statt.

Die SSS-Regel ist eine wichtige Regel bei der Substitutionsreaktion an alkyl-substituierten Aromaten (beispielsweise Bromierung). Die drei S’ stehen dabei für Sonnenlicht, Siedehitze und Seitenkettenangriff. Das bedeutet: Für eine radikalische Substitution an aliphatischen Seitenketten des Systems sind energiereiche elektromagnetische Wellen (um die Radikale zu bilden) und eine relativ hohe Reaktionstemperatur (etwa 200 °C) nötig.
VGFan ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige