Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.09.2006, 12:18   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problemfall...

Zitat:
Zitat von Tino71
Ich find Carotsche Säure (konz. Schwefelsäure + H2O2) immer noch sympathischer als Chromschwefelsäure. Man mag sich eines Besseren belehren, aber ich hab noch nix gesehen, was Chromschwefelsäure schafft, aber Caro nicht. Und die Entsorgung...
Danke für den Tipp werde das gleich einmal probieren

Zur Chromschwefelsäure hätte ich noch eine allgemeine Frage:
Also statt der Pottasche ist wohl neben Soda eine Pökelsalzkomponente besser geeignet. Kann die überstehende, orange gefärbte 'Suppe' gleich für Reinigungszwecke verwendet werden, oder muss der kristall. Bodensatz in frische Säure kommen? Und wie wird das Waschwasser und andere Reste wieder zur grünen nicht toxischen Variante entschärft? Mit Eisensulfat?

Zitat:
Wie das Teil heisst und wozu es nun genau dient würde mich aber auch mal interessierten...
Wie das Teil heisst kann ich nicht sagen - Chemiker vor!
Ein druckfester Spitzkolben mit angesetzter Vakuummantelfüllkörperkolonne und seitlich angesetztem Liebigkühler.

Vorteil: Kein Schlifffett am Weg vom Concrète zum Absolue und dabei absolut vakuumdicht.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige