Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2006, 13:22   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: hilfe bei experimentenauswertung

Zitat:
Zitat von Ann@
klar bringt es mir was (kein eintrag für nichtgemachte hausaufgaben,außerdem hab ich so die chance es zu verstehen wir man drauf kommt und zusätzlich eine mündliche mitarbeit....also,wo schadet es mir?
Toll, Deine Mitschüler machen's ähnlich wie Du, besorgen sich irgendwo die Lösungen und Euer Lehrer bekommt den Eindruck, dass Ihr das alle super verstanden hat und macht weiter. Das große Erwachen kommt dann spätestens bei der nächsten Klausur...
Gegenfrage: Was bringt es jemandem von uns, Dir die Hausaufgaben zu machen, damit Du keinen Eintrag bekommst?

Zitat:
Zitat von Ann@
danke für die tipps...und ich weiß auch,dass es kein hausaufgabenforum ist...aber meinst du nicht,dass wenn ich es könnte,es dann nicht selbst machen würde?
Und tut es denn weh,wenn die, die es können mir die gleichungen aufschreiben?
Die Tipps waren ja gerade dafür gedacht, dass Du weiter kommst. Beispielsweise:

Zitat:
Magnesiumband in Bunsenbrenner->helles licht->brennt ab in schale ->magnesiumoxid
Zitat:
zu 1.) Für die Verbrennung wird Sauerstoff als Edukt gebraucht.
Damit kanst Du schonmal die Wortgleichung aufstellen:
Magnesium + Sauerstoff -> Magnesiumoxid

Deine Mitarbeit könnte jetzt so aussehen, dass Du eben diese Wortgleichung postest und Dir zusätzlich schonmal überlegst, wie die chemischen Formeln der beteiligten Substanzen aussehen und einen Lösungs-Ansatz postest.
... Mg + ... O2 -> ...MgO

Dann kann man auch sehen, wo Du nicht weiter kommst und Dir genau dabei nochmal helfen. Daher: Einfach mal selbst bemühen und eine Vorschläge posten - ist ja auch nicht schlimm, wenn es nicht richtig / nicht vollständig ist.

lg,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige