Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2006, 10:54   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: hilfe bei experimentenauswertung

Hi Anna,
Du solltest doch eigentlich wissen, dass wir hier kein Hausaufgaben-Forum sind, davon abgesehen, dass es Dir nix bringt, wenn wir Dir jetzt die Reaktionsgleichungen präsentieren...

Also, erstmal ein paar Ansätze posten, Du weißt ja zumindest die Edukte und z.T. auch die Produkte, also fang schonmal an, die Gleichungen aufzustellen.

Tipps:
zu 1.) Für die Verbrennung wird Sauerstoff als Edukt gebraucht.

zu 2.) Phenolphthalein ist ein pH-Indikator, im Alkalischen ist er rötlich, im Sauren / Neutralen farblos. Wie reagieren Metalloxide mit Wasser?

zu 3.) Die Knallgasreaktion dient zum Nachweis von Wasserstoff, die Edukte haste alle, auf Produktseite fehlt dann noch ein Salz...

zu 5.) Silbernitrat dient zum Nachweis von Chlorid-Ionen.

zu 6.) Bromthymolblau ist ein pH-Indikator

zu 7.) hä?

zu 8.) Kennst Du die Formel von Ammoniumchlorid?

So, jetzt bist Du dran, Vorschläge zu machen.
(und vielleicht halten sich diesmal andere User auch mit fertigen Reaktionsgleichungen zurück)

Gruß,
Zara

EDIT:
Vieleicht hilft Dir auch das hier:
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=70696
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Geändert von zarathustra (09.09.2006 um 11:03 Uhr)
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige