Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.08.2006, 21:21   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Tipps zur Elektronenschreibweise

Hallo und willkommen,

ich verstehe nicht ganz, worauf deine Frage abzielt (Darstellung bedeutet soviel wie Synthese, Herstellung, aber darum geht es ja hier ersichtlich nicht).

Eisen(III)oxid ist eine ionische Verbindung, bei der Eisen in Form von Fe3+ Ionen vorliegt, das sind Eisenatome die 3 Elektronen abgegeben haben und Sauerstoff ist in der Verbindung als Oxidion O2-, also ein Sauerstoffatom, welches 2 Elektronen hinzugewonnen hat, vorhanden. Demnach lautet die Formel Fe2O3, so dass in einer Formeleinheit genausoviele positive wie negative Ladungen vorhanden sind.

Das Eisen(II)oxid ist einfacher aufgebaut : FeO=Fe2+O2-

Dann sprichst du noch die gemischt-valente Verbindung Fe3O4 an. Das kannst du als eine äquimolare "Mischung" aus FeO und Fe2O3 auffassen. Das heisst, dass darin 1/3 der Eisenionen als Fe2+ vorliegen und die übrigen 2/3 sind Fe3+

Hilft das ein bisschen ?
lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige