Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.08.2006, 23:01   #3   Druckbare Version zeigen
Wittekind Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: außenstromlose/chemische Metalliserung auf Kunststoffen

Zur Metallisierung von Kunststoffen, typische Anwendung: Leiterplatten, beschichtet man den Kunststoff (nach einer entsprechenden Vorbehandlung) mit Palladium (wirkt als Katalysator) und gibt das ganze in ein Bad, dass unter anderem KupfersulfatPentahydrat, Natriumhydroxid, Rochellesalz . . . usw. enthält. Die enthaltenen Cu2+-Ionen werden dabei reduziert und es entsteht eine Kupferschicht.
Die gleich Vorgehensweise verwendet man auch bei einer Nickelschicht, natürlich mit anderen Zusätzen. Das ganze nennt sich umgangssprachlich ChemischKupfer bzw. ChemischNickel oder stromlose Kupfer- bzw. Nickelabscheidung.

Aber wenn Dir das nichts sagt, wirst Du mir wahrscheinlich nicht weiterhlefen können. Trotzdem Danke.
Wittekind ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige