Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.08.2006, 22:19   #5   Druckbare Version zeigen
galenos00 Männlich
Mitglied
Beiträge: 95
AW: H2O ein einzähniger Ligand?

Hallo,
also ich will dieses "alte" Thema noch einmal aufgreifen da wir, meine Kommilitonen und ich, das gleiche Thema hatten also afiak hängt die Zähnigkeit doch von den freien Elektronenpaaren oder den vorhandenen negativen Ladungen ab. Das funktioniert in der Anwendung auch wunderbar bei unseren Lösungsversuchen hat das nur beim Wasser nicht funktioniert.
Wir sind der Meinung das es etwas mit der sterischen Hinderung zu tun haben könnte da die frein e--paare hier ja ziemlich nah zusammenliegen. Allerdings sind wir nicht sicher und bräuchten hilfe bei der Lösung und hoffen ihr wisst mehr.
__________________
Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird!
Altes Klingonisches Sprichwort

Nicht gleich die Flinte nach Athen tragen, gemeinsam werden wir das Kind schon über`n Berg schmeißen!
galenos00 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige