Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.08.2006, 15:18   #1   Druckbare Version zeigen
w4lli  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
freie ehnthalpie bei phasenübergängen

Ich hab da mal eine frage zur freien Enthalpie.

Bei Phasenübergängen st ja alles im Gleichgewicht, die Freie Enthalpie delta G ist demzufolge Null. Wenn nun Wasser vom flüssigen in den Gaszustand wechselt, also siedet,(ich gehe mal vom einem offenen System aus mit konstantem Druck) müsste delta G ebenfalls null sein. Ich stell mir das so vor das ich das aufm heizrührer aufheize. Würde gerne wissen ob das was jetzt kommt korrekt ist

H2O(l) geht unter hitzeeinwirkung über in H2O(g)

Delta G = delta H - T mal delta S

Die enthalpiezunahme des Systems, also meines Becherglases ist gleich der enthalpieabnahme der umgebung, also meines heizrührers also ist delta H null.

Die Entropieabnahme der Umgebung ist gleich der Entropiezunahme desSystems. Also ist alles zusammen null und das System ist im gleichgewicht.

Wenn das stimmt frage ich mich aber wie das sein kan, da ja mehr teilchen die flüssigkeit verlassen als wieder zu ihr zurükkehren... das alles gilt doch für ein offenes system oder?

Wie würde das ganze aussehen wenn man salz löst bei normaltemperatur? das passiert ja spontan oder?
w4lli ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige