Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.08.2006, 16:57   #28   Druckbare Version zeigen
HF_Expertin weiblich 
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Flusssäure infos...

Ich bin neu in diesem Forum, und daher erstmal ein "Hallo" an alle!
Zu deiner Frage. Ich arbeite in meiner Ausbildung zur Zeit, seit 7 Monaten, in der Flusssäure-Herstellung und -Analytik. Meine Sicherheitsbelehrung war daher auch sehr ausführlich.
Jetzt kommt es darauf an, von welcher Konz. an Flusssäure du sprichst. Ich habe auch schon gehört, dass man es wohl zuerst bei niedrigeren Konzentrationen (<40%) nicht merkt, aber es geht davon keine weitere Gefahr aus, wenn (!) die Verätzung sofort bemerkt, mit Wasser gewaschen und mit Calciumgluconat-Gel eigerieben wird. Die 100er HF, also reiner Fluorwasserstoff, kommt ja eh nur zur Verdünnung. Die Reaktion mit Wasser ist äußerst heftig und daher verdünnt man auch nicht auf Wasser (weil dieses sieden würde) sondern auf Eis. Und das schmilzt sofort und nimmt Raumtemp. an! Die Verätzung mit reinem Fluorwasserstoff ist, laut meinen Kollegen, ein unglaublicher, pochender Schmerz. Also, da kann es nicht passieren, dass man sowas nicht bemerkt! Und dabei kommt es dann wirklich auf jede Sekunde an. Viel Wasser und Calciumgluconat-Gel. Vom Arzt bekommt man dann noch eine Calcium-Lösung gespritzt. Die Gefahr ist dabei eben, dass durch die Fällung von CaF2 im Körper Ader-Verstopfung eintreten kann und es zu Herz-Rythmus-Störungen kommt, durch den schnellen Ca-Mangel.
So, ich will ja nicht noch Angst machen. Ich hoffe das reicht an Info. Hört sich alles so schlimm an, ist es aber gar nicht
Gruß, die Flusssäure-Frau
HF_Expertin ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige