Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.08.2006, 16:37   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Gleichung auflösen

Hab die Seite, die nicht aufrufbar ist (von mir übrigens schon) mal ver-pdf't und attached.
Das durch den Konzentrationsgradienten ne Ausgasung stattfindet ist klar. Ich meine aber direkte Ausgasung durch nicht vorhandene Löslichkeit.

Also das Problem nochmal (Da mir mein Prof da nicht helfen kann und sich immer nur beschwert über anscheinend vorhandene Rechenfehler und ich mir selbst auch nicht, bin ich darauf angewiesen, daß mir das mal ausführlich erklärt wird - bitte, auch wenn's viel Zeit kostet):

Ich gebe Na2S zum Ausfällen von Schwermetallen im Überschuss zu. Desweiteren stelle ich verschiedene pH-Werte ein zur Ermittlung des optimalen Fällungs-pH-Wertes ein (hier dürfte der Punkt erreicht sein, wo man mit den reinen Gleichgewichtsbedingungen der H2S-Protolyse nicht mehr weiterkommt??). Jetzt möchte (besser muß)ich für jeden pH bei jeder Na2S-Dosierung berechnen können, wieviel H2S direkt (nicht durch Gradient Wasser --> Luft)ausgast!

MfG
Dave
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige