Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.08.2006, 19:02   #9   Druckbare Version zeigen
Xero13 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Azidität von Schwefelsäure & Salpetersäure

Zitat:
Zitat von BU
Vermutlich ist das Ostwaldsche Verdünnungsgesetz mit
gegebenen Dissoziationskonstanten pKs = -3 (H2SO4) bzw. -1,32 (HNO3)
gemeint.

Ks = c0 alpha2/(1-alpha)

Ks einsetzen und nach alpha auflösen,
ergibt für c0 = 1 mol/L:
0,999 für Schwefelsäure und 0,954 für Salpetersäure.
Beide sind vollständig dissoziiert.
Also, wenn ich das richtig verstehe, heißt das, dass eine Schwefelsäure mit 0,999 mol/L und eine Salpetersäure mit 0,954 mol/L Konzentration die stärksten Dissoziationsgrade haben? Wenn ich das dann noch in Massenprozente, also z.B. 50%-tige Schwefelsäure umrechne, müsste die Frage eigentlich beantwortet sein. Und danke für den Tip auf das Gesetz, jetzt müsste mein Ausbilder eigendlich zufrieden sein!

Großen Dank an alle!

Ps: schönes Wochenende
Xero13 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige