Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.08.2006, 14:10   #10   Druckbare Version zeigen
Tandaradei Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.773
AW: Viele Fragen, wenig Ideen (war: Hilfe!)

Zitat:
Zitat von divakitten
P.S.: @ Tandaradei: Vielleicht magst dus mir ja doch nochmal schicken? Bin jetzt ganz brav weiter angemeldet! *ganz lieb guck*
Hast mich da falsch verstanden: ICH muss angemeldet bleiben... Da ich aber zu langsam war, hat mich das Programm rausgekegelt.
Dann mal auf ein neues:

Amine: Werden am Einfachsten mit Essigsäureanhydrid (= Acetanhydrid) geschützt: R-NH2 + CH3-C(=O)-O-C(=O)-CH3 -> R-NH-C(=O)-CH3 + Essigsäure. Du erhältst ein Acetamid.

1O2 2 p-Elektronen teilen sich ein p-Orbital (antiparalleler Spin). O=O

3O2 Jedes p-Elektron befindet sich in einem eigenen p-Orbital (paralleler Spin). Es liegt ein Diradikal vor: .O-O. (oder nach Römpp: -O=O-)

Benzoesäure: Zeichnen kannst Du das Ganze z.B. mit ISISDraw
Der Vorgang kann durch eine Redoxgleichung beschrieben werden. Wenn Du im organischen Forum nach Nikotinsäure suchst, müsstest Du das recht genau finden.

Aromatizität: ist wohl schon beschrieben was zu tun ist

Veresterung: Versteh ich nicht so ganz. Cortison hat z.B. eine Alkoholfunktion. Die könnte man theoretisch mit einer Säure verestern:
Cortison-OH + HOOC-R -> Cortison-O-C(=O)-R + Wasser
Das würd ich allerdings lieber den Enzymen überlassen

Soooo, ich glaub das wars.

Anmerkung: Ich weiss ja nicht wie Dir meine Schreibweise geläufig ist. mit (=O) meine ich ein doppelt gebundenes Sauerstoffatom an einem C-Atom. Aceton wäre demnach: CH3-C(=O)-CH3

Gruss
__________________
"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand."

Charles Darwin
Tandaradei ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige