Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.07.2006, 04:13   #2   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Ionenstärke bei Reaktionsrate k(I)

Zitat:
Zitat von MaBe
Soweit so gut. Nun müsste ich die gegebene Reaktionskonstante ersteinmal ausrechnen für 10°C. Ich dachte ich könnte das über die Arrheniusgleichung machen, aber dafür bräuchte ich ja nen präexponentiellen Faktor. also ich weiß nicht genau, wie ich das ganze auf 10°C umrechne?

Das geht auch über die Arrheniusgleichung, auch ganz ohne A!

k(T1)=A*exp(-Ea/RT1); k(T2)=A*exp(-Ea/RT2)

=> k(T1)/k(T2)=exp(-Ea/RT1)/exp(-Ea/RT2)

Ea, T1, T2 und k(T1) ist gegeben, alles umformen und k(T2) berechnen!

Und nicht vergessen für T die absolute Temp. einzusetzen!




lg, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige