Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.07.2006, 19:13   #1   Druckbare Version zeigen
aldehyd Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 128
Reinigung von Altertumsfunden

So ich hab mal ne ganz kreative aufgabe für euch, den ich selbst hab nirgends weder in Büchern noch Internet was dazu gefunden und hoffe das ihr mir helfen könnt, also darum gehts:

Werden Altertumsfunde vom Meeresgrund geborgen, die aus Ton, Keramik, Stein und Glas bestehen, so sind diese mit einem oft mehrere Zentimeter dichken, porösen und harten Belag umgeben, der hauptsächlich aus Muschelkalk und Schneckenkalkresten besteht.
Um die Stücke schonend zu reinigen, werden sie deshalb in eine mit dem Natriumsalz von EDTA gesättigte wässrige Lösung, die mit Kohlenstoffdioxid angereichert wurde, gelegt.
Beschreiben Sie die chemischen Vorgänge, die dieser schonenden Reinigung zugrunde liegen. Worin besteht die Gefahr bei der Anwendung dieser Reinigungsmethode?

ja also wenn sich jemand damit auskennt und en paar zeilen schreiben könnte, wäre ich demjenigen sehr verbunden.

Danke
aldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige