Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.07.2006, 21:03   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Reagenz vs. Analysemittel

Ich dachte, du hättest den unseligen Gedanken an die unselige Hydrazinsynthese aufgegeben ?

Wenns unbedingt sein muss : Für die Synthese reicht "reinst" oder "zur Synthese" aus, wie das Wort ja schon sagt. Baumarkt-Ammoniak ist maximal 25% und ist spottbillig erstaunlich rein. Klassische analytische Trennungsgänge lassen sich damit machen und Synthesen sowieso. Ich vermute, die technische Ammoniaklösung wird einfach durch Lösen von gasförmigem Ammoniak (leicht rein darstellbar) in entmineralisiertem Wasser dargestellt. Die Lösung enthält also schlimmstenfalls eine gewisse Menge NaCl, welches (für deinen Bedarf) nicht stört. Und 10 ppm Fe wird auch nicht drin sein, das wäre längst als Fe(OH)3 ausgefallen

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige