Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.07.2006, 08:49   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Entdeckung eines Stoffes

Die theoretische Beschäftigung mit Hydrazin ist viel bekömmlicher, glaub mir

Erste Anlaufstelle wäre für mich "Greenwood & Earnshaw, Chemistry of the Elements", da werden auch dann auch die Literaturstellen genannt (Erstendeckung bzw Darstellung).

Habe G&E grad nicht zur Hand, aber Sidgwick, Chemistry of the Elements, Band 1 hat auch ein gutes Kapitel über Hydrazin. Zur Entdeckung von Curtius : T. Curtius, Ber. 1887, 20, 1632.
Ferner D.H. Howard et al., JACS, 1933, 55, 1968.

Beste Darstellungsmethode nach Raschig : Raschig, Ber. 1907, 40, 4587 sowie Raschig, Schwefel und Stickstoff-Studien, Leipzig-Berlin, 1924, 61. (Das ist die von dir angesprochene Gelatine/Chloraminmethode)

Das alles wird in einer Unibib aufzutreiben sein; man findet halt nicht immer alles im Netz

lg

EDIT Und jetzt hab dich nicht so von wg "Angeklagter" usw. Ich habe schon mal threads erstellt, die von den Moderatoren gesperrt bzw gar komplett gelöscht worden sind. Im Nachhinein habe ich dann eingesehen, dass selbst Fragen, die einem selbst harmlos erscheinen, weil man nichts Verbotenes im Sinn hat, durchaus in einem anderen Lichte erscheinen können, bzw die Antworten auf solche Fragen, die ja hier für die ganze Welt offen nachzulesen sind, von anderen missbräuchlich verwendet werden können. Damit müssen wir in einem I-net Forum leben.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige