Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.06.2006, 17:53   #25   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Zitat:
Zitat von crue-vcol
Von der Gefahrstoffverordnung her ist auch vorgeschrieben, giftige und sehr giftige Chemikalien unter Verschluss und für nicht Sachkundige unzugänglich aufzubewahren. Also nichts mit einfach in den Keller stellen.
Du meinst sicher § 10 Abs. 3 der GefStoffV, wo es heißt:
"Der Arbeitgeber hat geeignete Maßnahmen durchzuführen, um zu gewährleisten, dass Arbeitsbereiche nur den Beschäftigten zugänglich sind, die sie zur Ausübung ihrer Arbeit oder zur Durchführung bestimmter Aufgaben betreten müssen. Mit T+ und T gekennzeichnete Stoffe und Zubereitungen sind unter Verschluss oder so aufzubewahren oder zu lagern, dass nur fachkundige Personen Zugang haben. Satz 2 gilt nicht für Ottokraftstoffe an Tankstellen. "

Allerdings steht in § 1 Abs. 5 Satz 1 GefStoffV:
"Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, gilt diese Verordnung nicht
1. (...)
2. in Haushalten."

Soweit ich sehe, ist für § 10 keine Ausnahme im Hinblick auf den Geltungsbereich für Haushalte gegeben.


Zitat:
Zitat von Eschlbegga
Gibt übrigens nicht nur Probleme mit Giftigen Chemikalien.
Essisgsäureanhydrid muss bei uns ind der Arbeit auch unter Besonderem Verschluss aufbewahrt werden (Schlüssel hat der Laborleiter) damit keiner seine Persönlichen Trips damit Synthetisiert....
ka ob man sich das dann frei kaufen kann wäre ja geradezu eine Einladung an Drogenpantscher
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?p=466691&highlight=Essigs%E4ureanhydrid#post466691
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige