Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.06.2006, 23:50   #25   Druckbare Version zeigen
Verstrahlt Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.398
AW: Ich will zu Hause ein bischen "köcheln"

@aladinethyl

Meine Meinung. Ich hab seit Jahren ein ziemlcih gut ausgestattetes Heimlabor und muss sagen, dass erst seit 3 oder 4 Jahren genug Mittel (Geräte, Abzug, Chemikalien, SICHERHEITSAUSRÜSTUNG etc etc) dawaren um vernünftige Chemie zu betreiben. Für Synthesen brauchste eine Vielzahl an Schliffgeräten die zumal sehr teuer sind. Auch musste dir gedanken über die Entsorgung machen. Ich trag meinen Abfall immer an die Uni, an der ich studiere da nimmt ih dir meist jemand ab, der weiss das du leidenschaftlich dabei bist. Also mein Fazit um RICHTIG chemie zu machen. Brauchste Jahre um ein richtige Heimlabor das sicher, vernpnftig sit etc. Aufzubauen.

UND NOCH VIEL WICHTIGER

ohne der nötigen Ahnung (Studium) solltest du synthesen sowieso nicht machen dann mann muss viel wissen: Nebenreaktionen, was tun im ernstfall, Reaktionsplanung, Vorbereitung und vieles mehr. Ich hab deine beiträge gelesen und bin der Meinung ohne dich anzugreifen, sit nur lieb gemeint, dass dir das nötige wissen NOCH fehlt. Fang mit dem Studium an. das ist ne tolle sache. und an der uni findeste immer jemanden, bei dem du mal dein einen oder anderen versuch zusätzlich machen darfst. Bei uns im OC Praktikum waren 14 Stufen vorgeschrieben. ich hab mich beeilt war 4 wochen früher fertig und durfte dann snthesen machen die mich selbst interessiert haben (nach absprache natürlich) halt reaktionen die wirklcih nix fprs heimlabor sind (gitfigkeit etc.)

wenn dich chemie so sehr fasziniert, dann fasziniert dich nciht nur das KOCHEN sondern vielmehr was dahintersteckt. Den wenn du das verstehst, kannste nicht nur stupide nachkochen, sondern eigene Synthesen ausdenken und umsetzen, wenn die dann klappen ist das noch viel viel besser.

Fazit: Studium beginnen, und vernünftig an die sache rangehen. Für ein Heimlabor fehlt dir jetzt die Zeit, und wahrscheinlich aus das Geld ist ein Haufen Arbeit so was vernünftig aufzubauen sprech da aus erfahrung :-)
ansonsten alles gute für die Zukunft :-)

u experimentierkästen kann ich nur eines sagen ich hab mal ausgerechnt, was so ein kasten kostet und was der wirklcih wert ist ergebniss 30 fach überteuert. Das ist schwachsinn. ausser für das kleine Kind mit forscherdrang. Und die chemikalienmengen :-( mies da bsite nur am nachbestellen. was will man denn mit 5g von dem und 2g von dem. Meiner Meinung nach blödsinn. Wenn es um RICHTiGe chemie geht
__________________
Gruss
Matthaeus

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Dummheit des Menschen. Bei dem Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher. (Albert Einstein)

Und noch ein kleiner Tipp an alle Experimentierfreudigen:

Es ist besser erst Fragen zu stellen und dann zu handeln, als erst zu Handeln und sich die Fragen dann im Krankenhaus stellen zu müssen.
Verstrahlt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige