Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.2006, 15:57   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Pharaoschlange mal anders

Äääh... wer macht denn sowas?!

Ich tippe mal, daß - neben der Entstehung von SO2, CO2 und N2 in völlig chaotischen Parallelreaktionen - auch Hg verdampft und die Schlange aufbläht! Hg kann man schließlich recht schnell zum Fliegen überreden, und die Reaktion könnte durchaus exotherm genug sein, um ausreichende Temperaturen zu erzeugen. Diese - übrigens ursprüngliche - Variante der Pharaoschlangen stammt schließlich aus ner Zeit, zu der man sich um Hg noch keine Gedanken machte.

Vielleicht entsteht auch so etwas wie das schwerschmelzbare Präzipitat/Millonsche Base, das der Schlange dann Stabilität verleiht. Könnte ja sein. HgS ist zu temperaturlabil, HgO auch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige