Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2006, 19:45   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Elektronegativität nach Pauling

Ich habe hier gelesen, wie Pauling die Elektronegativitätsskala eingeführt hat.
Am Ende kommt raus, dass die Elektronegativität x folgendermaßen definiert ist:

x = 126 kJ mol-1 [ENA−ENB]

Woher kommt die 126 kJ mol-1 und für welches Element gilt diese ermittelte Elektronegativität??
Es kann ja nicht für eine Bindung AB gelten.

p.s.
Oder besser gefragt: Wie ermittelt man die Elektronegativität von A (ENA) bzw. B ?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige