Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.06.2006, 19:04   #1   Druckbare Version zeigen
Yubari weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
Verbesserung der Arbeit

1.35 ml einer 0,02 molaren salzsäure werden von 39 ml einer Magnesiumhydroxidlösung unbekannter Konzentration neutralisiert.

a) Formuliere die Gleichung für diese Reaktion!

2HCl + Mg(OH)2 ---> MgCl2 + 2H2O

b) Berechne die Konzentration der Lauge

1000 ml = 0,02 mol Salzsäure
35 ml = 0,0007

39 ml (Lauge) = 0,00035 mol
1000 ml = 0,00897

Die lösung ist 0,00897 molar

2.Welche Stoffsorten gehören zu den ionischen Verbindungen?

Ionenverbindungen sind nicht aus Molekülen aufgebaut, viel mehr liegen Gitterartige Strukturen vor. Solche Stoffe sind immer Feststoffe mit einer hohen Schmelztemperatur. Es handelt sich um Salze.
Die Zusammensetzung von Ionenverbindungen lässt sich grundsätzlich nur mit Verhältnisformeln beschreiben. Moleküle liegen hier nicht vor.

3. Gebe für die folgenden Verbindungen den Namen bzw. die Formel an (dahinter schreiben)

A) K2SO4 = Kaliumsulfat
B) Aluminiumhydroxid = Al(OH3)
C) Strontiumphosphat = Sr3 (Po4)2
D) Cu(NO2)2 = Kupfernitrit
E) Kalziumcyanid = Ca(Cn)2
F) NaI = Natriumiodid

4.Formuliere die Summengleichung für die Darstellung von Bariumsulfat durch Neutralisation:

Ba (OH2) + H2So4 ---> BaSo + 2H2O

5. Welchen pH-Wert hat eine 0,002 molare Salpetersäure? Formuliere zunächst die Reaktion der Säure mit Wasser.


HNO3 + H2O ---> No3 ^- + H3O ^+

pH = 2,69

6) Formuliere die Dissoziationsgleichung für folgende Verbindungen:

H2SO4 + 2H2O ---> H3O ^+ + HSO4 ^-

Cu(Cn)2 ?


Wir würden uns wirklich sehr darüber freuen, wenn uns jemand verbessern könnte und uns die richtigen Lösungen erklären würde.
Wir brauchen die richtige Verbesserung der Arbeit und haben interesse daran, es auch zu verstehen. Danke schon mal im Voraus und liebe grüße.
Yubari ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige