Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2006, 14:05   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.822
AW: Hilfeeee: Reaktionsgleichungen!

Mal ein paar Anregungen:
Zitat:
1. stark verdünnte Kochsalz-Lösung mit zehn Tropfen Salpetersäure und zehn Tropfen Silbernitrat-Lösung (die Tropfen kann man weglassen, oder?)
Nein, kann man nicht. Die Salpetersäure ist zum Ansäuern (um sicherzustellen, das keine anderen Ionen den Nachweis stören). Silbernitrat bildet mit der Natriumchlorid-Lösung einen unlöslichen Niederschlag von Silberchlorid.
Zitat:
2. stark verdünnte Salzsäure mit dem was bei 1 steht
Siehe 1., nur hast du hier halt HCl statt NaCl.

Zu 3,4 und 5:
In Leitungswasser kann alles mögliche drin sein, Chlorid, Carbonat. Gleichung siehe 1. In Mineralwasser ist Kohlensäure drin, H2CO3, die reagiert hier. Es bildet sich das Silbersalz der Kohlensäure, Silbercarbonat. In dest. Wasser finden sich keine Ionen. Du hast dann eine Silbernitrat-Lösung.

Zu 6 und 7:
Bildung von Silberiodid bzw. Bromid.

8: Sulfat-Nachweis durch ausfallendes Bariumsulfat. Die Salzsäure ist, wie bei 1., wieder zum Ansäuern und spielt bei der Reaktion ansich keine Rolle. Bariumchlorid + Natriumsulfat -> Bariumsulfat (fällt aus) + noch ein Produkt.

9. ist analog zu 2.

10. und 11. Sulfatnachweis. Falls denn was drin ist, bzw. in ausfällbarer Menge wirds ausfallen. Gleichung siehe 8. Nur ist da nicht gesagt, das es sich um Natriumsulfat handeln muss.

Generell zu Reaktionsgleichungen: Die vergeben Edukte bzw. Eduktteile (z.B. Ionen) aus der Gleichung rausstreichen, das hilft ab und zu, um zu sehen was "übrig" bleibt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Reaktionsgleichung
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige