Anzeige


Thema: Bodenchemie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2006, 18:10   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.813
AW: Bodenchemie

Natürliche Vorgänge wären z.B. Austritt von SO2 aus vulkanischen Gasen, mit Wasser entsteht dann Schweflige Säure. Spontan fällt mir nicht allzuviel ein, aber bei Abbauvorgängen von organischem Material wird eventuell einiges freigesetzt, im großen und ganzen dürfte sich das aber in Grenzen halten.
Anthropogen, da hast du große Auswahl. SO2 aus der Industrie, Bildung von o.g. Säure, nitrose Gase (z.B. aus Abgasen von Autos) bilden Salpetersäure bzw. Salpetrige Säure. Das alles fährt dann in der Umwelt herum. Weniger schön.
Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Bodenversauerung
Reaktionsgleichungen kannst du dir raussuchen. Typischerweise entsteht aus Säureanhydriden (Säureanhydride bilden mit Wasser die dazugehörige Säure, Schwefeltrioxid beispielsweise ist das Anhydrid der Schwefelsäure) die jeweilige Säure. Wenn irgendein Idiot Säuren verklappt oder sonstwie in die Umwelt einbringt, entstehen dieselben Probleme.

Wenn Schwermetalle in der Umwelt sind, ist das primär nur ein kleines Problem. Das Kupfer bleibt Kupfer und tut niemandem etwas. Jetzt kommt eine Säure, bildet Kupfersalze, die gehen in den Boden, Cu-Ionen in Pflanzen und Bäumen. Pflanze auf Dauer kaputt. Kupfercarbonat (Kupfersalz der Kohlensäure) ist wassergefährdend, WGK 2. Zur Wassergefährdungsklasse: http://de.wikipedia.org/wiki/WGK

Und versuch bitte, die Fragen etwas zu konkretisieren, dürfte sich im Verlauf der Diskussion allerdings ergeben.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige