Anzeige


Thema: Photochemie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2006, 16:42   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Photochemie

Das ist immer gleich: Man durchstrahlt das Negativ, das nur an den Stellen Licht durchläßt, an denen es weiß (oder halt nicht geschwärzt) ist. Das Licht trifft auf ein lichtempfindliches Papier (das ist mit AgBr beschichtet), das an den Stellen, an denen es belichtet wird, geschwärzt wird. Also ist nachher auf den Stellen, an denen das Negativ durchsichtig war, auf dem Papier was Schwarzes. Negativ--->Positiv.

Wenn man einen Film kopieren will, muß man zuerst ein Negativ vom Positiv-Film machen und das dann wiederum auf einen weiteren Film belichten. Also den oben beschriebenen Prozeß zweimal hintereinander machen. Positiv--->Negativ--->Positiv.

Bei beiden Prozessen ist das, was chemisch abläuft, immer dasselbe: durch Belichtung wird aus einem Silberkation ein Silberatom. Danach wird dann der Entwicklungs- und Fixierungsprozeß durchgeführt, um das primäre Silberbild zu verstärken und das restliche AgBr wegzulösen.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige