Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2006, 15:20   #40   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Reinigen von Münzen, Schlüsseln, etc.

handelt es sich denn Oxidationsschichten an der Goldoberfläche oder ist es evtl nur 'Dreck' vom vielen anfassen?? kann ja auch sein das eine dünne Fettschicht die Farbigkeit verändern lässt (natürlich nur schienbar)
schonmla mit spüli versucht Den Gold solle ja nix dabei passieren.

zu der Reaktion von Salz und Zitronensäure:
Ich hab jetz auch mal den Versuch gemacht (in der Küche)
1) Kochsalz (warscheinlich Joddiert) + wenige tropfen Wasser (aus der leitung, nicht zu hart) und dan ne alte Zitrone drauf (wie is halt über) -> es war ganz leise das Sprudeln zu hören.
2) erst etwas Zitronensäure ins Glas (hat sch schon leicht gesprudelt!! - akustisch) und dann ordentlich Salz druff -> das sprudeln wurde heftiger
alten Pfenig rein (gut, der war jetzt nicht wirklich pflegebedürftig, aber schon etwas angelaufen) -> keine weitere reaktion...
3)so wie am anfang beschrieben: Salz ausstreuen, Münze drauf und mit Salz bedecken und dann Zitronensaure drüberher -> es hat wieder geknistert, so als wenn bläschen zerplatzen, es hielt sich aber in grenzen (irgendwo zwischen 1) und der 'reinen' Zitronensäure bei 2)).
Beobachtungen waren nur akustischer art. die entsehenden Bläschen (die sichtbaren, also den schaum) führe ich auf die Zitronensäure zurück, da sowas beim normalen Zitronen pressen auch entsteht (enzyme oder andere Verursacher)

Immerhin aber, bin ich der meinung das sich optisch was an der Münze getan hat *g*
ich werd die jetzt auch etwa stehen lassen und wenn die blad weg ist meld ich mich nochmal

lg

MarKi
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige