Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2006, 11:50   #9   Druckbare Version zeigen
labor-träumer Männlich
Mitglied
Beiträge: 5
AW: Fragen rund ums Katalytische Cracken von Paraffinöl

Ich cracke gerade im Rahmen eines Schulprojektes flüssiges Parrafin. Dabei ist mir ein Teil des Crackproduktes zurückgelaufen. Die Mischung war hellgrün!

Nun aber ein paar Fragen:
1. Ich habe das Kondensat aus der Kühlfalle mit Browasser vermengt und siehe da es entfärbte sich! Darf ich behaupten dass Alkene entstanden sein müssen und dass es sich um eine Addition handelt?
2.In der versuchsbeschreibung steht ich solle das Crackprodukt mit Bayer-Reagenz (wohl eine Kaliumpermanganatlösung) mischen, was kann ich damit nachweisen?
3. Eigendlich wollte ich per Knallgasprobe nachweisen, dass Alkene oder auch Alkine? entstanden sind, im Reagenzglas über meinem Gasausgang kam aber offensichtlich nicht viel an (funktionierte nicht). Dies liegt wahrscheinlich an den Verbindungsschläuchen. Diffundiert der Wasserstoff etwa so stark aus?
Danke im Vorraus
labor-träumer ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige