Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.05.2006, 17:09   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
An "chemischen" Formeln musst du hierfür nur kennen:
M = m/n und c = n/V

M = Molmasse, Einheit g/mol, kann man mit den Angaben im PSE für jede Verbindung berechnen
m = Masse
n = Stoffmenge, Einheit mol
c = Stoffmengenkonzentration, Einheit mol/L, "Molarität": 1 M = einmolar = 1 mol/L
V = Volumen

Diese beiden einfachen Formeln musst du ggf. umstellen und miteinander kombinieren, das sollte ja wohl nicht das Problem sein. Also versuch es mal, das ist gar nicht so schwer.

Nachtrag: Kannst du dir die chemischen Formeln von Aluminiumnitrit, Magnesiumhydroxid, Propanon und Kaliumchlorid herleiten?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige