Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.05.2006, 11:28   #5   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.445
AW: Ersatz von Kupfer als elektrischer Leiter?

Das deutsche Kupferinstitut sagt das dazu: "Starkstromkabel aus Kupfer werden hauptsächlich für die Energieübertragung und -verteilung in Städten und Großbetrieben eingesetzt. Der Leiter besteht aus mehreren Einzeldrähten (Seelen), so dass das Kabel Bewegungen folgen kann. Starkstromkabel für feste Verlegung mit nur einem Draht pro Ader werden aus Kupfer bis höchstens 16mm² hergestellt. Bei Aluminium-Erdkabeln hingegen funktioniert die Aufteilung in mehrere Seelen nicht. Diese Kabel sind daher sehr steif, zumal die Leitfähigkeit des Aluminiums nur 1/3 derer des Kupfers beträgt, weswegen der Leiterquerschnitt 3/2 Mal so groß sein muss. Da Aluminium aber um 65% leichter ist als Kupfer, ist das Aluminiumkabel für Mittel- oder Niederspannung trotz größeren Durchmessers noch leichter. Für Hochspannungs-Erdkabel, sofern sie überhaupt zum Einsatz kommen, was aus physikalischen Gründen nur sehr begrenzt möglich ist (s. DKI-Sonderdruck s180 »Drehstrom, Gleichstrom, Supraleitung – Energie-Übertragung heute und morgen«), wird Kupfer bevorzugt, weil hier für relativ wenig Leiterquerschnitt relativ viel des ebenfalls teuren Isolierstoffs benötigt wird. Der größere Querschnitt des billigeren Aluminiums würde eine größere Isolierhülle erforderlich und damit das gesamte Kabel teurer machen."
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige