Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2006, 22:09   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Destillation von Wein

Was ist bitte mit präparativem Maßstab gemeint ? Also der Versuch soll nicht zur Gewinnung von größeren Alkoholmengen zur Schnapsherstellung gedacht sein...

Also ich wollte mit dem Thermometer eigentlich ablesen, wann die Siedetemperatur des Weins (müsste so bei 98°C liegen) erreicht ist, aber das sieht man ja sowieso, wenns blubbert...

Zitat:
3. Als Vorlage kannst du irgendein Gefäss benutzen, nur darf es natürlich nicht mit dem Kühlerende hermetisch abschliessen, sonst Explosion.
Dann widerspricht sich das ja mit der Aussage von kaliumcyanid:

Zitat:
Einen weiteren Kolben anschließen, das dämpft Verluste, falls überhaupt merkbar. Schaden tut es nichts.
Zitat:
4. Die Destillierblase am besten nicht mit der nackten Flamme erwärmen. Heizpilze sind moderner und teurer Schnickschnack. Am besten, du setzt den Kolbe auf ein Drahtnetz mit Asbesteinlage o.ä. Wenn es ein Rundkolben ist, gibt das zwar eine schlechte Wärmeübertragung, da empfiehlt sich dann ein Drahtnetz ohne Einlage.
Was kann denn passieren ? Platzt der Kolben ? Übrigens hätte ich neben dem Rundkolben auch noch einen 1l-Erlenmeyer zur Verfügung... Aber ich kenne den Versuch immer nur mit Rundkolben.

Vielen Dank,

alchemix87
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige