Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2006, 19:48   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: chemische Gleichungen

Das Problem ist, das es für Reaktionsgleichungen kein Patentrezept gibt. Sowas lernt man im Endeffekt nur durch Üben und durch Erfahrung. Mit der Zeit bekommt man da auch Intuition, und man "sieht" mehr oder weniger, was wie reagiert. Teilweise ist es aber auch für Profis schwer zu sagen, wie die Reaktion denn letzendlich aussieht

Aber in der Schule geht das ja immer nach dem selben Schema und nicht querbeet. Da gibt es dann z.B. so Sachen wie Säure + Lauge -> Salz + Wasser oder Metall + Säure -> Salz der Säure + Wasserstoff
und danach kann man sich dann richten.

Allgemein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Reaktionsgleichung

Anfangen würde man sinnvoller Weise damit, sich zu überlegen wie die Reaktion aussieht, was entsteht. Danach kommen die Koeffizienten, das "ausgleichen".
Wenn ich weiß, das Fe + O -> FeO reagiert, ist das soweit ok, dann kommen noch die Zahlen. Die Stöchiometrie muss ja auch stimmen.
Schau mal in der Forensuche nach "Reaktionsgleichungen", das wurde schon so oft diskutiert, vielleicht hilft es dir ja weiter.

Geändert von kaliumcyanid (08.05.2006 um 19:54 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige