Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.05.2006, 13:51   #5   Druckbare Version zeigen
BU Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.504
AW: Färbeverfahren in der Chemie

Direktfärbung erfolgt mit sogenannten substantiven Farbstoffen,
auch überwiegend für Baumwolle und andere Cellulosefasern.

Entweder nach Färbemaschinen (Jigger, Foulard, Haspelkufe,
HT-Apparat, Foulard, Garnfärbeapparat, Continue-Anlagen u.v.a) suchen.
Das findet man auch in chem. Lexika wie z.B.
Ullmanns Encyclopedia of Industrial Chemistry, bis ca. 1984
auch in Deutsch (sehr große Stadbibliotheken, Abt. Technolgie
oder in Uni-Bibliotheken).
http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4rberei

Jigger: http://www.owi-tec.ch/jigger/henriksenjigger.htm
Foulard: http://www.machinestock.com/trader/1053/1053-009183-13032003181654339.jpg
Haspelkufe: http://www.heinrich-machines.de/images/Sauter/winch%201.jpg
http://www.heinrich-machines.de/images/Sauter/ecosoft%202.jpg
Garnfärbeapparat: http://www.lab-pro.ch/yp_d.html
HT-Färbung: http://www.gutel-iwt.de/gutel.php?show=systemta&ueberschrift=SYSTEM+TA%3Cbr%3E(Textile+Prozesse)

Das wird dann aber sehr technologisch, beschränke dich besser
auf die Chemie der Farbstoffe (Geschichte, Typen, Struktur, Anwendung).
BU ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige